Sondermaschinen nach Maß
Home » Vollautomatische Entnahme und Fertigung von Spritzgussteilen
Service
EG-Maschinenrichtlinie
Industrie 4.0
DIN ISO
20 Jahre Büttel und Marx

Vollautomatische Entnahme und Fertigung von Spritzgussteilen

Produktbeschreibung

Anforderungen

  • Nach dem Spritzgussprozess müssen die Werkstücke aus dem Spritzgusswerkzeug entnommen und einem weiteren Fertigungsprozess zugeführt werden;
  • Werkstücke jeweils paarweise aus dem Spritzgusswerkzeug entnehmen;
  • Dichtring montieren;
  • Trennen der Leiterbahnen;
  • 100% Prüfung der Spritzgussteile;
  • Prüfung der Isolationsfestigkeit;
  • Prüfung des Durchgangswiderstandes aller Leiterbahnen;
  • Taumelkreisprüfung der Kontakt-Pins;
  • Dichtungs- und Kontaktflächenprüfung mit Bildverarbeitungssystem;
  • Kennzeichnung i.O.- geprüfter Prüflinge;
  • Reinigen der Werkstücke;
  • Verpacken der Spritzgussteile:
  • Taktzeit: 13 sec;
  • BDE-System;
  • n.i.O.-Teil Handling und Fehleranalyse;
  • Anfahr-, Leerschuss-, Einricht-, Automatik-, Leerfahr-, Nacharbeits- und Handbetrieb

Lösung

  • Vollautomatische Roboterzelle mit zweifachem Doppelvakuumsauggreifer;
  • Dichtringmontagestation mit Vibrations-Sortierförderer, Bildverarbeitungssystem zur Dichtungsprüfung, Ausschleusstation für n.i.O.-Dichtungen und Pick & Place – Einheit mit Vakuumsauggreifer;
  • Stanze mit Werkzeug zur Trennung der Leiterbahnen;
  • Prüfstation zur 100% Prüfung mittels Adaptronic-Kompakttestgerät;
  • AOI mit Bilderfassungssystem zur Kontaktflächenprüfung;
  • Steckdom für Taumelkreisprüfung;
  • Pneumatische i.O.-Kennzeichnungseinheit;
  • Reinigungsstation mit ionisierter Luft incl. Absaugung;
  • 3D-Auslegerportal mit Doppelvakuumsauggreifer zur Abstapelung der i.O.-Spritzgussteile in Blister;
  • Magazin für Blister
  • 2-kanalige Sicherheitseinrichtung mit Schutztürüberwachung und Zuhaltung;
  • n.i.O.-Teile werden vollautomatisch über sensorisch überwachte n.i.O.-Förderbänder und n.i.O.-Rutschen ausgeschleust;
  • Überprüfung des n.i.O.-Teilehandlings mittels Master jeweils bei Schichtbeginn;
  • Betriebsdatenerfassung des Fertigungsprozesses incl. detaillierter n.i.O.- Fehleranalyse unter Labview;
  • Siemens Touchpanel und SPS Steuerung mit Profinet;
  • Maschinenprogrammierung mit Siemens S7;
  • HMI mit WinCC flexible;

Weitere Informationen

Branche

Automotive, Kunststoffverarbeitende Industrie, Metallverarbeitende Industrie

E-Technik und Sofware

Fanuc, LabVIEW, Siemens

Messtechnik

AOI-Systeme, Hochspannungs-Messung, Widerstandsmessung

Produktbereich

Handhabungssysteme, Prüfautomaten, Vorrichtungen

Prüfsystem

EOLT

Video