Sondermaschinen nach Maß
Home » Funktionsprüfung für Linearantriebe
Service
EG-Maschinenrichtlinie
Industrie 4.0
DIN ISO
20 Jahre Büttel und Marx

Funktionsprüfung für Linearantriebe

Produktbeschreibung

Anforderungen

  • Prüfmöglichkeit für AC und DC-Linearantriebe
  • Referenzprüfung mit vermessenem Masterteil unmittelbar nach Auftragsstart
  • Elektrische Sicherheitsüberprüfung nach DIN EN 60335-1
  • Funktionsprüfung des Linearantriebs
  • Variabel einstellbare Einlaufzyklen ohne Belastung des Prüflings
  • Belastung des Prüflings entgegen der Fahrtrichtung mit max. 1,5kN
  • Taktzeit maximal 5 Minuten je Prüfzyklus
  • Etikettendrucker für Ausgabe IO-Etikett bzw. NIO-Etikett
  • n.I.O.-Teil Quittierung durch das Bedienpersonal
  • Archivierung der Prozessdaten über LAN-Schnittstelle
  • Automatik- und Handbetrieb

Lösung

  • Elektrisch isoliert aufgebaute Prüfkabine mit Prüflingsaufnahme und schnellwechselbarer Kontaktierung
  • Einrast-Klinke auf Linearführung mit pneumatischer Last zur Beaufschlagung des Prüflings
  • Wegmessung und pneumatisches Proportionalventil zur positionsabhängigen Druckbeaufschlagung des Prüflings
  • Elektrische Dreheinheit zur Verstellung der Hublänge des Prüflings
  • Schnellwechselbare AC-/DC-Kontaktierung
  • 2-kanalige Sicherheitseinrichtung mit Schutztürüberwachung und Zuhaltung
  • AC- und DC-Strommessung
  • Laufzeitmessung
  • Ausdruck n.i.O.-Etikett mit Fehlercode und Datum
  • Ausdruck i.O.-Etikett mit Firmenlogo, Bezeichnung des Prüflings, Einschaltdauer, zul. Umgebungstemperatur, Schutzart und Seriennummer
  • Siemens Touchpanel und SPS Steuerung mit MPI-Interface
  • Maschinenprogrammierung mit Siemens S7
  • Archivierung der in der SPS abgelegten Prozessdaten über einen MPI/Ethernet-Adapater mit passender Software-Lösung
  • Rezepturverwaltung

Weitere Informationen

Branche

Elektrogeräte

E-Technik und Sofware

Siemens

Messtechnik

Hochspannungs-Messung, Kraft-Weg-Messung, Strommessung

Produktbereich

Handarbeitsplätze, Prüfautomaten

Prüfsystem

EOLT

Video