Sondermaschinen nach Maß
Home » Dichtheitsprüfung von Luftfedereinheiten
Service
Industrie 4.0
TÜV Süd
20 Jahre Büttel und Marx

Dichtheitsprüfung von Luftfedereinheiten

Produktbeschreibung

Anforderungen

  • Nach der Montage von Luftfedereinheiten müssen diese auf Vollständigkeit und Dichtigkeit geprüft werden;
  • Überdruckprüfung;
  • Leckrate 5 cm³/min
  • 60 sec. Taktzeit pro Prüfling;
  • i.O.-Kennzeichnung nach Prüfung
  • Option für eine weitere Varianten;
  • Kompakte und mobile Ausführung;
  • n.i.O.-Teil Quittierung durch das Bedienpersonal;
  • Automatik- und Handbetrieb.

Lösung

  • Höhenverstellbares Untergestell mit Arbeitsplatzbeleuchtung und integriertem Schaltschrank;
  • Prüflingsaufnahme für zwei Prüflingsvarianten;
  • Der Prüfling wird mittels Pneumatikspanner fixiert;
  • Vollständigkeitsüberprüfung mittels Visionsystem;
  • Das Lecktestgerät ist im Gestell integriert;
  • JW Fröhlich Lecktestgerät;
  • 2-kanalige Sicherheitseinrichtung mit Endstellungsüberwachung der pneumatischen Lineareinheiten;
  • Pneumatische Sicherheitssteuerung
  • N.i.O.-Teile werden erst nach Quittierung durch den Bediener zur Entnahme frei gegeben;
  • Pneumatische i.O. Kennzeichung mittels Körnerspitze
  • Kalibriermöglichkeit mittels Masterprüfling;
  • Siemens Touchpanel und SPS Steuerung mit Profibus-Interface
  • Maschinenprogrammierung mit Siemens S7.

Weitere Informationen

Branche

Kunststoffverarbeitende Industrie, Metallverarbeitende Industrie

E-Technik und Sofware

Messtechnik

AOI-Systeme

Produktbereich

Handarbeitsplätze, Prüfautomaten

Prüfsystem

Dichtheitsprüfung, EOLT

Video